IGA OPTIC beendet Umbau der Firmenzentrale
Umbau der Zentrale erfolgreich abgeschlossen
IGA OPTIC-Geschäftsführer Carsten Schünemann (re.) begrüßt die Gäste beim Tag der offenen Tür in der umgebauten Zentrale in Datteln.

IGA OPTIC beendet Umbau der Firmenzentrale

Das Jahr 2018 ist für den Marketing- und Vertriebsverbund ein besonderes. Neben der Einführung des neuen Logos und einer Rekordzahl bei den angeschlossenen Mitgliedsbetrieben ist jetzt auch der Umbau der Firmenzentrale in Datteln erfolgreich abgeschlossen worden. 1,5 Mio. Euro hat das Unternehmen investiert, um sich am Standort neu und repräsentativ aufzustellen.

Es hat sich gelohnt“, sagt Geschäftsführer Carsten Schünemann. Und mit diesem Urteil ist er nicht allein. Beim Tag der offenen Tür gab es viel Lob von den Mitgliedern für das fertige Umbau-Projekt.

Die Grundidee war zunächst, nach 21 Jahren die Firmenzentrale auch aus Gründen der Werterhaltung der eigenen Immobilie zu renovieren. „Wir mussten was tun“, so Carsten Schünemann. Am Ende kam bei den Planungen eine Komplett-Sanierung heraus, um die Zentrale zukunftsfähig aufzustellen. „Innen blieb praktisch kein Stein mehr auf dem anderen. Wir haben in zwei Bauabschnitten das Gebäude entkernt, um neue Strukturen schaffen zu können.

Wichtig war es Vorstand und Aufsichtsrat, die Mitarbeiter von Anfang in die Planung mit einzubeziehen, um die individuellen Wünsche und Anforderungen der mehr als 50 Mitarbeiter in das Projekt einfließen zu lassen.

So entstand in der 18monatigen Planungsphase auch die Mischung aus Einzelbüros und Open-Space-Bereichen mit modernen Arbeitsplätzen, innovativen Lichtkonzepten, optimierten Laufwegen und einer repräsentativen Eingangs-Lounge.

Für diese Summe hätten wir auch neu bauen können“, betonte Carsten Schünemann beim Tag der offenen Tür. „In der Planungsphase hatten wir auch überlegt, wegen der besseren Infrastruktur nach Dortmund zu wechseln. Aber wir haben uns dann bewusst für den Verbleib in Datteln entschieden. Denn wir fühlen uns der Region verbunden“, so Carsten Schünemann.

Für den Geschäftsführer ist die Schaffung eines modernen, angenehmen Arbeitsumfeldes, wie es sich jetzt bei IGA OPTIC widerspiegelt, auch ein wichtiger Beitrag, um gute Mitarbeiter zu halten, bzw. neu zu gewinnen. „Das Thema Fachkräftemangel ist nicht zu unterschätzen, auch wenn wir in der Zentrale davon noch nicht so betroffen sind. Aber mit der umgebauten Zentrale sind wir bei diesem Thema als attraktiver Arbeitgeber definitiv gut aufgestellt.

Zurück

Über uns

Im Augenoptikerverbund IGA OPTIC haben sich über 500 Augenoptik-Fachgeschäfte aus ganz Deutschland zusammengetan. Schon seit 1981 füllen wir den Genossenschaftsgedanken „Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ von F. W. Raiffeisen tagtäglich mit Leben und unterstützen erfolgreiche Augenoptiker dabei, noch erfolgreicher zu sein.

Kontakt

IGA OPTIC eG
Emscher-Lippe-Straße 5
D - 45711 Datteln

© IGA OPTIC 2018